Kampagnenporträt nanoTruck - Treffpunkt Nanowelten

Die Initiative „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung intensiviert die Information über die Chancen und Herausforderungen der Nanotechnologie

Bonn, Berlin – Wo liegen die größten Chancen der Nanotechnologie für Mensch und Umwelt und wer untersucht mögliche Risiken? Was kann die Nanotechnologie zur Lösung wichtiger Zukunftsfragen beitragen und welche Produkte, Verfahren und Therapien liefern heute schon Antworten? Und schließlich: Welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten gibt es in der Nanotechnologie?

Die Initiative „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) rückt die Kernfragen zur Nanotechnologie in den Mittelpunkt eines bundesweiten Dialogs mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern. In einer lebendigen Ausstellungswelt, spannenden Workshops und angeregten Diskussionen wird der Weg geebnet für individuelle Meinungsbildung, Bewertung und Karriereplanung.

Anziehungspunkt der BMBF-Initiative ist das doppelstöckige Ausstellungs- und Kommunikationszentrum nanoTruck. Als mobiler Botschafter und „Dolmetscher“ einer anspruchsvollen Schlüsseltechnologie kommt er direkt zu den Menschen und präsentiert „Nanotechnologie live“. Unter dem Motto „Treffpunkt Nanowelten“ ist das imposante Ausstellungsfahrzeug zu Gast auf Deutschlands Schulhöfen und Marktplätzen, Berufsinformations- und Fachmessen, Wissenschaftsmeilen und Technik-Events.

Eines der wichtigsten Ziele der Initiative „nanoTruck“ ist die offene, transparente und verständliche Information und Kommunikation über eine der großen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Als lebendiges Dialoginstrument des  Aktionsplans Nanotechnologie 2015 der Bundesregierung übersetzt sie deren zentrale Aktionsfelder – „die Forschung fördern, den Technologietransfer intensivieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Nanotechnologie sorgen“ – ins Anschauliche und Praktische. Inhaltliche Bezugspunkte zu themenverwandten BMBF-Projekten wie dem Wissenschaftsjahr und gemeinsame Veranstaltungen mit anderen Kommunikatoren der Nanotechnologie auf Bundes- und Länderebene runden das Konzept der Reise in den Nanokosmos ab.

Chancen nutzen – verantwortungsvoll handeln

Große Schautafeln und interaktive Exponat-Stationen weisen im nanoTruck den Weg durch die Themenvielfalt nanotechnologischer Forschung und Anwendung. Faszinierende Produktinnovationen, revolutionäre Verfahren und neue Therapien spielen dabei die gleiche wichtige Rolle wie Projekte der begleitenden Risikoforschung und Initiativen des aktuellen Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern. So reihen sich in der Themenwelt „Leben und Freizeit“ Beispiele innovativer Nano-Anwendungen an leicht verständliche Informationen über den sicheren Umgang mit der Nanotechnologie in der Themenwelt „Chancen nutzen – verantwortungsvoll handeln“. Interessante Einblicke in und spannende Geschichten über die Nano-Praxis liefern die Audio-Insel im Erdgeschoss und das Nano-Kino im Obergeschoss des nanoTrucks.

Im Nano-Zukunftslabor

Doch nicht nur Themenwelten und interaktive Ausstellungsobjekte bieten im nanoTruck nützliche Informationen über die „Winzlinge mit dem Zeug zum Großen“. Komplett neue und eine ganze Reihe bewährter Experimente und Mitmach-Angebote helfen die Chancen und Herausforderungen der Nanotechnologie besser zu verstehen. Im Rahmen spezieller Schülerworkshops können Jugendliche mithilfe des wohl einzigen mobilen Elektronenmikroskops in Deutschland die Nano-Strukturen selbst mitgebrachter Materialien und Substanzen untersuchen. Und im Ideenworkshop „Nano goes textile“ lassen sich Schulklassen von den zahlreichen Anwendungsbeispielen im nanoTruck inspirieren und tüfteln an ihren eigenen Nano-Innovationen für die Kleidungsstücke von morgen.

Die nanoTruck-Themenwelten

Die Exponatschau im nanoTruck, das europaweit einzige mobile Ausstellungs-konzept zur Nanotechnologie mit integrierten Labor- und Veranstaltungs-flächen, ist in sechs Themenbereiche gegliedert. Sie widmen sich den aktuellsten Fragestellungen zur Nanotechnologie und geben transparente, verständliche Antworten:

  • Leben und Freizeit – Nanotechnologie im Alltag
  • Gesundheit schützen
  • Nano im Dialog
  • Nanotechnologie – Von kleinen Strukturen zum großen Bild
  • Energie als Zukunftsressource
  • Beiträge zum Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung

Ergänzt werden die Themenwelten durch vier große Schautafeln mit weiterführenden Informationen:

  • Nanotechnologie in Deutschland
  • Nanotechnologie – Kleine Dinge, große Bedeutung
  • Nanotechnologie – Ideen für alle Lebensbereiche
  • Nanotechnologie – Chancen nutzen, verantwortungsvoll handeln

Zahlen, Daten, Fakten

Der nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung besucht an rund 220 Einsatztagen jährlich circa 100 Einsatzorte in ganz Deutschland. Mehr als 110.000 Besucherinnen und Besucher finden an Schulen und Universitäten, in Stadt- und Gemeindezentren, im Rahmen von Wissenschafts- und Techniktagen, Berufsinformations- oder Fachmessen ihren Weg in das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug. Informationen rund um die  Nanotechnologie, Tipps zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten,  Terminhinweise, News von der Strecke und vieles mehr bietet die Projekt-Website unter www.nanoTruck.de und die nanoTruck-Facebook-Page unter  www.facebook.com/nanoTruck.

Hintergrundinformation herunterladen