Premiere auf der Hannover Messe: „nanoTruck – Treffpunkt Nanowelten“

Die erfolgreiche Dialoginitiative zur Nanotechnologie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stellt sich mit neuem Ausstellungs- und Veranstaltungskonzept der Öffentlichkeit vor

Auftakt für die neue Ausstellungs- und Erlebniswelt nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF): Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt sich die erfolgreiche Dialoginitiative zur Nanotechnologie des BMBF vom 4. bis 8. April 2011 mit neuem Exponat- und Mitmachkonzept der Öffentlichkeit vor. In ihrem Mittelpunkt steht der doppelstöckige nanoTruck, der als mobiler Botschafter und „Dolmetscher“ einer anspruchsvollen Schlüsseltechnologie direkt zu den Menschen kommt. Unter dem neuen Motto „Treffpunkt Nanowelten“ ist das imposante Ausstellungsfahrzeug, das auf zwei Ebenen „Nanotechnologie live“ präsentiert, ab sofort wieder zu Gast auf Deutschlands Schulhöfen und Marktplätzen, Berufsinformations- und Fachmessen, Wissenschaftsmeilen und Technik-Events.

Ausstellungs- und Erlebniswelt
Große Schautafeln und interaktive Exponat-Stationen weisen im nanoTruck den Weg durch die Themenvielfalt nanotechnologischer Forschung und Anwendung. Faszinierende Produktinnovationen, revolutionäre Verfahren und neue Therapien spielen dabei die gleiche wichtige Rolle wie Projekte der Sicherheitsforschung und Initiativen des aktuellen Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern. So reihen sich in der Themenwelt „Leben und Freizeit“ Beispiele innovativer Nano-Anwendungen an leicht verständlich Informationen in der Themenwelt „Chancen nutzen – verantwortungsvoll handeln“ über den sicheren Umgang mit der Nanotechnologie. Interessante Einblicke in und spannende Geschichten über die Nano-Praxis liefern die Audio-Insel im Erdgeschoss und das Nano-Kino im Obergeschoss des nanoTrucks.

Hinweise an die Redaktionen:
Eröffnung der neuen Ausstellungs- und Erlebniswelt mit Bundesministerin Dr. Annette Schavan ist am Montag, 4. April 2011, um 11 Uhr auf dem Freigelände zwischen Halle 2 und Halle 3. Rund 200 Jugendliche werden von der Bundesministerin einen riesigen Schlüssel übernehmen, der den nanoTruck für die gesamte interessierte Öffentlichkeit symbolisch öffnet. Vorher wird die Nano-Expertin und projektbegleitende Wissenschaftlerin Katharina Müller Frau Schavan und ihre jungen Gäste auf eine kurze Reise in die faszinierende Welt der Nano-Medizin einladen.
Am Donnerstag, 7. April 2011, 10.30 Uhr, werden die nanoTruck-Wissenschaftler anlässlich des Weltgesundheitstags mit der Presse eine längere Reise zu den zahlreichen Einsatzfeldern der Nanotechnologie im Dienste von Mensch und Gesundheit unternehmen.

TAGESPROGRAMM im nanoTruck

Mo., 04.04.2011

13:00-18.00 Uhr
nano erleben, erkunden, erfassen“

Di. – Fr., 05.-08.04.2011

09.00-18.00 Uhr
Offene Tür im nanoTruck

Di. – Fr., 05.-04.2011

10.30 Uhr    
„in medias nano“ -
Livepräsentationen zu nachstehenden Themen:

Dienstag, 05.04.2011

„Nanotechnologie im Energiesektor & Umwelt“

Mittwoch, 06.04.2011

„Nanotechnologie für Leben und Freizeit“

Donnerstag, 07.04.2011

„Mit Nanotechnologie Gesundheit schützen“

Freitag, 08.04.2011

„Neue Materialien mit Nanotechnologie“

Ansprechpartner vor Ort:

Dr. Katharina Müller    +49 151 180 45 115
Dr. Julia Donauer    +49 151 180 45 119
Dr. Marco Kollecker    +49 151 180 45 140

Pressemitteilung herunterladen