nanoTruck-Archiv 2010

Hier finden Sie eine repräsentative Auswahl an Presseberichten aus dem Tourjahr 2010.

Mi., 08.12.2010
WDR5 - Wissenschaftsmagazin Leonardo 
Schwerpunkt: Mit Brombeeren Licht pflücken - Michael Grätzels Farbstoff-Solarzellen
Die Verleihung des Millennium Technology Prize 2010 an den Schweizer Forscher Prof. Michael Grätzel inspirierte den Wissenschaftsjournalisten Christian Eßer zu einer spannenden Reportage über eine ganz besondere Art der Stromgewinnung. Von der Energieerzeugung mit Pflanzenfarbstoff oder was Brombeeren und Hibiskusblütentee mit Strom zu tun haben.

Di., 16.11.2010
WA.de - Westfälischer Anzeiger online 
nanoTruck bei den Hammer Hochschultagen

Do., 19.08.2010
Nordsee-Zeitung, Printausgabe
Frage des Tages: "Was interessiert Sie an Nanotechnologie und wie finden Sie den nanoTruck?"
Von Flora Schneider

Mi., 18.08.2010
Center TV, "Weserzeit" 
Die Erlebnisausstellung PHÄNOMENTA in Bremerhaven holte den nanoTruck in die Seestadt. Center TV nahm sich viel Zeit für die Recherche über die "Technologie des Winzigen", die am Fischereihafen am 18. und 19. August fast 1.300 Menschen in ihren Bann zog.

Sa., 06.02.2010
Radio Feierwerk 92,4, München
"Wie bekommt man Teilchen nano-klein? Mit der Schere?"

Dass die Nanotechnologie ein spannendes Forschungs- und Anwendungsgebiet ist, davon waren die jungen Radiomacher vom Kinder- und Jugendsender Radio Feierwerk 92,4 in München nach ihrem Besuch im Zentrum Neue Technologien (ZNT) im Deutschen Museum fest überzeugt. Als dann im Januar die Einladung kam, den nanoTruck während seines Besuchs bei den Schwabinger Schulen Oskar-von-Miller-Gymnasium und Maximilian-Gymnasium mit einem Reporter-Team zu begleiten, waren die "Feierwerker" sofort neugierig. Wollen wir über die Zukunftstechnologie aus dem nanoTruck berichten? Nach dem Konzept von Elke Uta Frenzel machten sich die beiden quirligen Jungreporter Clemens Gißler und Paula Widera ans "Nano-Werk". Beim ausführlichen Interview mit nanoTruck-Wissenschaftler Dr. Christian Deutscher ging Clemens Gißler der Nanotechnologie bis tief auf den Grund und Paula Widera unterhielt sich intensiv mit Schülerinnen und Schülern der beiden Gastgeber-Gymnasien. Herausgekommen ist eine wunderbare Reportage, die lebendig dokumentiert, wie ungezwungen Kinder und Jugendliche mit Wissenschaft und Technik umgehen.